Vision 36m Glass – Solarmodul

Das Vision 36M glass Solarmodul eignet sich für den Einsatz auf Carports oder Verandas oder als Fassadenmodul. Das leichte, ästhetische Modul bietet eine hohe Lichtdurchlässigkeit und ist reflexarm. Der Verzicht auf einen Rahmen macht das Modul für eine Vielzahl an Anwendungen einsetzbar.

Produkteigenschaften

  • Allg. bauaufsichtliche Zulassung (AbZ)
  • ammoniakbeständig
  • hagelbeständig
  • salznebelbeständig
  • 100 % plus-sortiert
  • 100 % PID geschützt
Solardach online kaufen.

Vision 36M GLASS

Mit dem Solarmodul SOLARWATT Vision 36M glass Modul bekommen Sie eine elegante Photovoltaik-Lösung, die optisch überzeugt und als gebäudeintegriertes PV-Modul (BiPV, building-integrated photovoltaic) eingesetzt werden kann. Die Vision 36M glass Module sind damit optimal für die Solarstromgewinnung auf Carports, Verandas oder an Fassaden geeignet. Die hochwertigen Glas-Glas-Module sind besonders leistungsfähig, witterungsbeständig und ertragsstabil.

Wie für alle Glas-Glas-Module gewährt der Hersteller auch für das Vision 36M Glass Solarmodul 30 Jahre Produkt- und Leistungsgarantie!

 

  • ALLGEMEINE DATEN

    Modultechnologie Deckmaterial: Glas-Glas-Laminat

    Verkapselung Rückseitenmaterial: Hochtransparentes TVG aus Floatglas mit Anti- reflex-Veredelung, 4 mm EVA- Solarzellen-EVA, transparent, TVG aus Floatglas, 4 mm.

    Transparente Fläche: 20%

    Solarzellen: 36 monokristalline Hochleistungssolarzellen

    Maße der Zellen: 157 x 157 mm

    L x B x D: 1550± 2 x 710± 2 x 9± 1 (ohne Anschlussdose) mm

    Höhe Anschlussdose: 22mm

    Gewicht: ca. 25kg

    Anschlusstechnik: Kabel 2x 0,45 m/4 mm2 Hirschmann HC4-Steckverbinder

    Bypass-Dioden: 2
    Max. Systemspannung:1.000 V

    Schutzart: IP67

    Schutzklasse: II (nach IEC 61140)

    Brandklasse: C (nach IEC 61730), E (nach EN 13501)

    Zertifizierte mechanische Belastbarkeit nach IEC 61215: Soglast bis 2.400 Pa (Testlast 3.600 Pa), Auflast bis 5.400 Pa (Testlast 8.100 Pa)

    Qualifikationen: IEC 61215 | IEC 61730 | IEC 61701 | IEC 62804 Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (AbZ)

     

  • ELEKTRISCHE EIGENSCHAFTEN BEI STC

    STC (Standard Test Conditions): Bestrahlungsstärke 1.000W/m2, Spektrale Verteilung AM1,5 | Temperatur 25±2°C, entsprechend EN 60904-3

    Messtoleranzen: Pmax ±5 %; Voc ±10 %; Isc ±10 %, IMP ±10 %
    Rückstrombelastbarkeit IR: 20 A, Betrieb der Module mit eingespeistem Fremdstrom ist nur bei Verwendung einer Strangsicherung mit Auslöse- strom ≤ 20 A zulässig.

  • ELEKTRISCHE EIGENSCHAFTEN BEI NMOT UND SCHWACHLICHT

    NMOT (Nominal Module Operation Temperature): Bestrahlungsstärke 800 W/m2, Spektrale Verteilung AM 1.5, Temperatur 20 °C Schwachlicht: Bestrahlungsstärke 200 W/m2, Temperatur 25 °C, Windgeschwindigkeit 1m/s, unter elektrischer Last

    Messtoleranzen: Pmax ±5 %; Voc ±10 %; Isc ±10 %, IMP ±10 %
    Reduktion des Modulwirkungsgrades bei Rückgang der Bestrahlungsstärke von 1000 W/m2 auf 200 W/m2 (bei 25 °C): 4 ± 2 % (relativ) / –0,6 ± 0,3 % (absolut).

     

  • KENNLINIEN (LEISTUNGSKLASSE 170 Wp)

    Strom-Spannung bei versch. Einstrahlungen und Temperaturen

     

  • THERMISCHE EIGENSCHAFTEN

     

Breite x Tiefe

0,157 x 0,157