Grüne Terrassen – Wie richtig bepflanzen ?

Grüne Terrassen. Abhängig davon, wie Ihre Terrasse platziert ist, fallen täglich Sonnenstrahlen hinein. Für eine Grüne Terrasse kommt es in erster Linie darauf an, wie die Sonne tagsüber steht und wie die Sonne sich bewegt. Danach sollten Sie die Bepflanzung der Terrasse auswählen. Finden Sie einmal die richtige Pflanze nach ihrem Geschmack, können Sie in jedem beliebigen Fachhandel robuste Balkon- und Kübelpflanzen mit verschiedenen Ansprüchen an Licht, Standort und Pflege erhalten. Verzieren Sie ihre Terrasse mit Pflanzen, Bäumen, ja sogar mit Früchten. Denn in einer Terrasse können Sie regelrecht spezielle Obstsorten züchten.

Farbe und Charme auf der Grünen Terrasse

Frische Kräuter in Töpfen oder Kästen sorgen für einen angenehmen Duft unter der geschlossenen, oder teilweise offenen Terrasse. Diesem Charme kann keiner widerstehen. Ein Fördermittel für eine entspannte und erholsame Umgebung. Damit sorgen Sie für ein unvergleichliches Ambiente. Aber auch der Duft von Rosen kann eine Terrasse verzaubern. Man stelle sich dann einmal den Anblick von fruchttragenden Bäumen in der eigenen Terrasse vor. Ein echter Hingucker, wenn Sie gemütlich auf der Terrassenliege ein Buch lesen und einfach einen Apfel vom Bäumchen pflücken. Aber Achtung: Mediterrane Zitrusbäumchen beispielsweise eignen sich nur dann zur Terrassenbepflanzung, wenn Sie auch eine Markise und Beheizung haben. Alternativ können Sie ihren Zitrusbaum natürlich auch einfach in die Wohnung verlegen, solange der Winter andauert. Außerdem eignen sich Blumen, Bäumchen und Kübelpflanzen dazu, die Sicht von Außen zu verhindern. Sichtschutz mit einem positiven Beitrag für die Umwelt.